Hegel-System Wiki
Anmelden

Dasein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hegel-System Wiki
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
 
  |--[[Logik]]  
 
  |--[[Logik]]  
 
  |  |--[[Sein]]  
 
  |  |--[[Sein]]  
  |  |  |--[[Bestimmtheit]] <--- Sie sind hier
+
  |  |  |--[[Bestimmtheit]]  
 
  |  |  |  |--[[unbestimmtes Sein]]
 
  |  |  |  |--[[unbestimmtes Sein]]
  |  |  |  |--[[Dasein]]
+
  |  |  |  |--[[Dasein]] <--- Sie sind hier
 +
|  |  |  |  |--[[Dasein als solches]]
 +
|  |  |  |  |--[[Endlichkeit]]
 +
|  |  |  |  |--[[Unendlichkeit]]
 
  |  |  |  |--[[Fürsichsein]]
 
  |  |  |  |--[[Fürsichsein]]
 
  |  |  |--[[Größe]]
 
  |  |  |--[[Größe]]
Zeile 16: Zeile 19:
 
  |--[[Natur]]
 
  |--[[Natur]]
 
  |--[[Geist]]
 
  |--[[Geist]]
 +
 +
== Werke der Hegelschule dazu ==
 +
* Rosenkranz 1858 Der Abschnitt zum Dasein in Rosenkranz "Wissenschaft der logischen Idee" [http://hegel.net/rosenkranz/Rosenkranz1858-Dasein-(aus_Wissenschaft_der_logischen_Idee-Bd1).pdf Volltext (Bd1., S.127-156)]
 +
:''enthält viele nützliche Beispiele''
  
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==
Zeile 23: Zeile 30:
  
 
== Übersicht zum Dasein - Enz. ==
 
== Übersicht zum Dasein - Enz. ==
 
 
  § 90
 
  § 90
 
  α) Das Dasein ist Sein mit einer Bestimmtheit,  
 
  α) Das Dasein ist Sein mit einer Bestimmtheit,  
Zeile 32: Zeile 38:
  
 
== Übersicht zum Dasein - WdL ==
 
== Übersicht zum Dasein - WdL ==
 
+
Hegel will in drei Schritten vorgehen - ich ziehe seinen Text entsprechend auseinander:
Hegel will in drei Schritten vorgehen - ich ziehe seinen Text mal entsprechend auseinander:
 
 
 
  
 
  Dasein ist bestimmtes Sein; seine Bestimmtheit ist seiende Bestimmtheit, Qualität.  
 
  Dasein ist bestimmtes Sein; seine Bestimmtheit ist seiende Bestimmtheit, Qualität.  
Zeile 43: Zeile 47:
 
  Diese seine Negation dem endlichen Etwas zunächst gegenüber ist das Unendliche;  
 
  Diese seine Negation dem endlichen Etwas zunächst gegenüber ist das Unendliche;  
 
  der abstrakte Gegensatz, in welchem diese Bestimmungen erscheinen,  
 
  der abstrakte Gegensatz, in welchem diese Bestimmungen erscheinen,  
  löst sich in die gegensatzlose Unendlichkeit, in das Fürsichsein auf. </div>
+
  löst sich in die gegensatzlose Unendlichkeit, in das Fürsichsein auf.
 
 
  
 
Damit hätten wir für den ersten Schritt:
 
Damit hätten wir für den ersten Schritt:
Zeile 59: Zeile 62:
  
 
  Die Abhandlung des Daseins hat so die drei Abteilungen:  
 
  Die Abhandlung des Daseins hat so die drei Abteilungen:  
  A. das Dasein als solches  
+
  A. das [[Dasein als solches]]
  B. Etwas und Anderes, die Endlichkeit,  
+
  B. Etwas und Anderes, die [[Endlichkeit]],  
  C. die qualitative Unendlichkeit. 5/115
+
  C. die qualitative [[Unendlichkeit]]. 5/115

Aktuelle Version vom 13. September 2008, 13:00 Uhr

zurück zu Hegel-System.de

http://www.hegel-system.de/de/d1112.htm

Stellung im System

System der Wissenschaften
|--Logik 
|   |--Sein 
|   |  |--Bestimmtheit 
|   |  |  |--unbestimmtes Sein
|   |  |  |--Dasein <--- Sie sind hier
|   |  |  |  |--Dasein als solches
|   |  |  |  |--Endlichkeit
|   |  |  |  |--Unendlichkeit
|   |  |  |--Fürsichsein
|   |  |--Größe
|   |  |--Maß
|   |--Wesen
|   |--Begriff
|--Natur
|--Geist

Werke der Hegelschule dazu

enthält viele nützliche Beispiele

Quellen

Übersicht zum Dasein - Enz.

§ 90
α) Das Dasein ist Sein mit einer Bestimmtheit, 
   die als unmittelbare oder seiende Bestimmtheit ist, 
   die Qualität. 
 Das Dasein als in dieser seiner Bestimmtheit in sich reflektiert ist Daseiendes, Etwas. 
 - Die Kategorien, die sich an dem Dasein entwickeln, sind nur summarisch anzugeben. 

Übersicht zum Dasein - WdL

Hegel will in drei Schritten vorgehen - ich ziehe seinen Text entsprechend auseinander:

Dasein ist bestimmtes Sein; seine Bestimmtheit ist seiende Bestimmtheit, Qualität. 
Durch seine Qualität ist Etwas gegen ein Anderes, ist veränderlich und endlich, 
nicht nur gegen ein Anderes, sondern an ihm schlechthin negativ bestimmt. 
Diese seine Negation dem endlichen Etwas zunächst gegenüber ist das Unendliche; 
der abstrakte Gegensatz, in welchem diese Bestimmungen erscheinen, 
löst sich in die gegensatzlose Unendlichkeit, in das Fürsichsein auf.

Damit hätten wir für den ersten Schritt:

  • Dasein = bestimmtes Sein
  • Qualität = seiende Bestimmtheit
  • Bestimmtheit (generell)

Als Frage formuliert: Wie ist der logische Zusammenhang zwischen: Dasein - Bestimmtheit - Qualität?

Hegel beantwortet sie in den Abschnitten:

  • a. Dasein überhaupt und
  • b. Qualität
Die Abhandlung des Daseins hat so die drei Abteilungen: 
A. das Dasein als solches 
B. Etwas und Anderes, die Endlichkeit, 
C. die qualitative Unendlichkeit. 5/115