Hegel-System Wiki
Anmelden

Echtermeyer

Aus Hegel-System Wiki

Nach Oben

Einschätzung von Kai

bekannt als Mitgründer und Mitherausgeber der Hallischen Jahrbücher der Junghegelianer zusammen mit Ruge. Hat sonst nicht philosophisch gewirkt. Wichtig ist seine Kritik der Romantik im aufsatz "Der Protestantismus und die Romantik" von 1839/40.

Meyers Großes Konversations-Lexikon 1906

Echtermeyer, Ernst Theodor, Schriftsteller und Kritiker, geb. 1805 in Liebenwerda, gest. 6. Mai 1844 in Dresden, studierte in Halle die Rechte, ging aber in Berlin zur Philosophie und Geschichte, namentlich Ästhetik und Literaturgeschichte, über, ward darauf Lehrer am Gymnasium in Zeitz und 1831 Oberlehrer am Pädagogium in Halle und siedelte Ostern 1841 nach Dresden über. Er gründete mit A. Ruge die »Halleschen Jahrbücher«, von deren Redaktion er sich aber in Dresden zurückzog, und den »Deutschen Musenalmanach« (1840). Mit Moritz Seyffert gab er die »Anthologie aus neuern lateinischen Dichtern« (Halle 1834-35, 2 Tle.) und »Carmina aliquot Goethii et Schilleri latine reddita« (das. 1833) heraus, mit L. Henschel und K. Simrock: »Quellen des Shakespeare in Novellen, Märchen und Sagen« (Berl. 1831, 3 Bde.; zweite, von Simrock allein bearbeitete Auflage, Bonn 1870, 2 Bde.). Großen Beifall fand seine »Auswahl deutscher Gedichte« (Halle 1837; 34. Aufl., hrsg. von Rausch, 1903).

[Lexikon: Echtermeyer, S. 1. Digitale Bibliothek Band 100: Meyers Großes Konversations-Lexikon, S. 47178 (vgl. Meyer Bd. 5, S. 352)]

Siehe auch: