Hegel CD-ROMs

Aus Hegel-System Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach Oben

Übersicht

Hier gibt es eine Übersicht über Hegeltexte in elektronischer Form, welche für die Beschäftigung mit Hegel sehr sinnvoll sind, um diese nach Stichworten zu durchsuchen oder auch zum Herauskopieren von Zitaten (und man kann so auch etwa für Seminare oder den Urlaub kleinere Texte ausdrucken).

Dabei ordne ich die CD-ROMs nach dem Umfang der darin vorhandenen Hegel-Werke: Die Werke aus der Digitalen Bibliothek haben darin den geringsten Umfang an Hegeltexten (praktisch nur die zu Hegels Lebzeiten gedruckten Werke, zudem ohne die von seinen Schülern aufgenommenen "Zusätze"), die CD-ROMs des privaten Hegelinstitutes Berlin enthält die 20bändige Suhrkampausgabe und die CD von Infoware/Karsten Worm enthält die meisten Texte.

Ergänzend habe ich noch ein paar Hinweise auf Spezialsammlungen hinzugefügt.

Hegel Texte auf CD-ROM in der Digitalen Bibliothek der Direct-Media Publishing GmbH, Berlin

Die Direct-Media Publishing GmbH in Berlin bringt in der sehr guten Reihe "Digitale Bibliothek" CD-ROMs heraus. Ihre CDs enthalten ein vorzügliches Programm, welches es erlaubt die Texte nach vielen Kriterien zu untersuchen und Notizen, Lesezeichen und farbige Markierungen anzubringen. Das Format der Texte ist proprietär, aber das Programm erlaubt bis zu 8 Seiten des Suhrkamptextes in die Windows-Zwischenablage zu kopieren (und dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen).

Hegel-Texte befinden sich vor allem auf der zweiten CD-ROM des Verlages mit Texten zur Philosophie. Hier finden sich alle zu Lebzeiten von Hegel veröffentlichten Texte, darunter seine Bücher (Phänomenologie, Wissenschaft der Logik, Rechtsphilosophie, Enzyklopädie von 1830 - ohne die Zusätze) und seine in Jena, Heidelberg und Berlin veröffentlichten Artikel, alle nach der Suhrkampausgabe (stw), glücklicherweise mit den Orginalseitenzahlen (der Suhrkampausgabe) zum besseren zitieren. Die randvolle CD enthält noch Werke von etwa 50 weiteren Philosophen, z.B. auch die wichtigsten Werke von Philosophen auf die sich Hegel bezieht, wie etwa Schelling, Fichte, Schiller, Kant, Lessing oder etwa Aristoteles und Platon oder Spinoza und Leibniz.

Hegels Vorlesungen zur Geschichte der Philosophie befinden sich, mit ähnlich umfangreichen Büchern anderer Autoren, auf der 3.CD des selben Verlages, wieder mit dem vorzüglichen CD-Programm.

Beide CD-ROMs kosten jeweils 45 EUR.

Wer beide CD-ROMs haben will, für den bietet sich an, "Die digitale Jubiläumsbibliothek 1" bei Zweitausendeins.de für rund 80 EUR zu kaufen, die neben diesen beiden CD-ROMS noch 28 weitere Werke der Digitalen Bibliothek enthält.

Hegel CD-ROMs des Hegel-Institutes,Berlin / Talpa Verlag

Der Talpa-Verlag (Maulwurf Verlag) des privaten Hegelinstitut Berlin hat zu Hegel eine Sammlung der wichtigsten bei Suhrkamp erschienen Werke (vor allem die gedruckten Bücher von Hegel und seine Vorlesungen) auf CD herausgegeben.

1. Version, nur sehr eingeschränkt brauchbar

In der ersten Version Werke lagen die Texte aber leider nur im PDF-Format vor, wobei dieses PDF-Format auch noch für die Lesbarkeit am Bildschirm aufbereitet wurde, so dass die ursprünglichen Seitenzahlen verloren gingen. Nützlich ist das Werk vor allem zum Suchen (wobei die versprochene Band-übergreifende Suche bei mir nicht funktionierte) und zitieren (was ohne die Seitenzahlen aber Nacharbeit erfordert). Zudem waren hier nicht alle Suhrkamptexte enthalten.

Die CD kann beim Talpa-Verlag Online bestellt werden:

Hegel, Georg W F: Werke. Phänomenologie des Geistes, Wissenschaft der Logik, Grundlinien der Philosophie des Rechts, Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften, Vorlesungen u.a. Hrsg. v. Radtke, Frank /Hasselberg, Erwin. 11/1997. (ISBN 3-9805710-2-5). Diese alte Version kostet nur 19 EUR (früher 190 DM), aber ich empfehle sehr stark, sich bei Bedarf gleich für die vernünftige 2. Version zu entscheiden.

2. Version im CHM-Format, empfehlenswert

Die neue 2. Edition ist im MS CHM Format (eine Art kompiliertes HTML). Sie enthält den gesamten Text der 20 bändigen Suhrkampausgabe inklusive der Orginalseitenzahlen der Suhrkampausgabe. Durch das MS CHM-Format erlaubt diese Edition - wie unter CHM übliche - einfache Navigation, einfache Suche und einfaches Kopieren in die Zwischenablage.

Auch diese CD wurde vom Talpa-Verlag herausgegeben und kann dort Online für 49 EUR bestellt werden:

Hegel, Georg W F: Werke. Phänomenologie des Geistes, Wissenschaft der Logik, Grundlinien der Philosophie des Rechts, Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften, Vorlesungen u.a. Hrsg. v. Radtke, Frank /Hasselberg, Erwin. Version 2.0: ISBN 3-933689-05-8

(seltsam ist allerdings, dass der Preis für die 1.Edition der CD (19 EUR) und der Preis des Updates auf die 2.Edition (26 EUR) mit zusammen 45 EUR billiger kommen, als wenn man gleich die 2.Edition bestellt?)

Die ultimative Hegel CD-ROM "Hegels Werk im Kontext" von Infosoftware / Karsten Worm

Infosoftware (Karsten Worm, Berlin), bisher vor allem durch seine umfassende Kant-CD-ROMS bekannt, gibt seit Kurzem auch die bisher ultimative elektronische (auf CD oder zum Downloaden) Hegelsammlung "Hegels Werk im Kontext" heraus. Diese Version enthält alle Hegel-Texte der oben genannten CD-ROMs (also auch alle Werke der 20bändigen Suhrkampausgabe, mit deren Seitenangaben), aber noch viele zusätzliche Texte: so z.B. Hegels "Theologische Jugendschriften" (wie von Nohl herausgegeben), sein Jenaer "System der Sittlichkeit" von 1802/03 und die "Logik, Metaphysik und Naturphilosophie" von 1804/05, die 1. Auflage der Enzyklopädie von 1817 (zusätzlich zur 3.Auflage von 1830) und die 1.Auflage der Seinslogik von 1812 (zusätzlich zur 2.Auflage von 1832).

Eine vollständige Übersicht aller auf der CD-ROM enthaltenen Werke findet sich unter http://www.infosoftware.de/Hegel_Verz.htm#HegelWerkVerz (Allerdings habe ich die dort aufgeführten Vorlesungen, sofern sie nicht bereits in der Suhrkampausgabe enthalten sind, nicht auf der CD gefunden. Der Verlag sagte mir, dass hier sind die Zusätze zur Enzyklopädie und Rechtsphilosophie gemeint sind, die auf diese Vorlesungen zurückgreifen).

Der Verlag betont zudem, dass die Textgrundlage sehr sorgfältig im Lektorat geprüft wurde. Die Seitenangaben im Text (und im Suchergebnis) richten sich nach der 20bändigen Suhrkampausgabe, zusätzlich können auch noch die Seitenangaben der Orginalausgabe angezeigt werden (Seitenumbrüche der Suhrkampausgabe werden durch einen schwarzen Strich gekennzeichnet, die der Orginalausgabe durch einen roten Strich).

Die Bedienung des Programmes bietet mit mehreren Fenstern (z.B. zum Vergleich der verschiedenen Auflagen, was mit entsprechenden Optionen für jeden Paragraphen sehr erleichtert wird) und sehr vielen Knöpfen beinahe verwirrend viele Möglichkeiten, aber eine Grundnavigation ist auch intuitiv ohne Handbuch möglich. Ich habe allerdings im Nachhinein bedauert, nicht gleich die vorzügliche Online-Hilfe (zumindest deren Einführungsseite) konsultiert zu haben, ich hätte mir einiges an herumprobieren gespart (zur CD-Ausgabe bekommt man auch, wie bei der Digitalen Bibliothek, ein kleines gedrucktes Handbuch).

Die Suchfunktion ist auch sehr gut und erlaubt es, mit vielen Jokern und Optionen zu arbeiten. Man kann zudem die Suchergebnisse als Referenzstellensammlung wahlweise mit oder ohne Zitate (den Satz in dem die Suchworte vorkommen) in eine eigene Liste ausgeben und dann speichern oder exportieren. Für Personennamen ist ein eigenes umfangreiches alphabetisches Verzeichnis aller vorkommenden Stellen vorhanden (mit Unterscheidung nach Haupttext, Zusätzen und Fussnoten).

Das Werk ist laut Verlag für alle Windowsversionen von Windows95 bis Windows XP geeignet und es lief auch auf meinem Vista Notebook ohne Probleme. Es kostet 98 EUR (Downloadversion 92 EUR; Studentenversion - gegen Vorlage eines Imm.Nachweises - 89 EUR). Die Installation ist etwas umständlich (zumindest bei mir unter Vista musste ich zwei Installationen, eine für die ViewLit Software und eine für den Hegel-Datenbestand, durchführen und die 2.Installation startete nicht automatisch, sondern wartete auf eine Eingabe. Danach lief die Software problemlos durch.

Die Software benötigt zudem einen (anscheinend von der Hardware und/oder der Windowsinstallation abhängigen) Schlüssel, den man per Mail oder Telefon bekommt. Positiv ist zur Installation zu sagen, dass die Software kein Problem hat, wenn sie mehrfach auf dem selben Rechner installiert wird, insbesondere kann sie so auch unproblematisch aktualisiert werden (letzteres gilt analog für die Werke der Digitalen Bibliothek. Von beiden Programmen kommen regelmässig verbesserte Versionen heraus, die man von den Webseiten der Verlage herunterladen kann). Kundenfreundlich ist auch die Upgradepolitik des Infosoftware Verlages: wenn neuere, erweiterte Ausgaben erscheinen, kann man anscheinend gegen Zahlung des Differenzbetrages auf die erweiterte Ausgabe upgraden (In diesem Sinne ist der CD ein grosser Käuferkreis zu wünschen, damit sich Erweiterungen um weiteres Material für den Verlag lohnen).

Vom selben Verlag sind, mit der selben Softwareausstattung und ebenfalls sehr grossem Textbestand, auch Werkausgaben u.a. von Platon, Spinoza, Leibniz, Kant, Fichte, Goethe und Feuerbach erschienen.

Sonstige

Hegel CD-ROMs und Poster von Martin Grimsmann und Lutz Hansen, Hamburg

Der Vollständigkeit halber seien auch noch die Hegel CDs meiner Hamburger Hegelfreunde Martin Grimsmann und Lutz Hansen erwähnt. Sie bieten:

An der Stelle auch ein Hinweis auf ihre schönen System-Poster unter:

CD-ROMs mit seltenen Philosophiebüchern des 18. und 19.Jahrhunderts, als eingescannte Bilddateien bei philosophiebuch.de

Liebevoll gestaltete CD-ROMs (CD Hülle, CD Druck), zwar nicht zu Hegel selbst, aber z.B. mit Büchern der Hegel Schüler Michelet und Rosenkranz (und den "Pseudohegelianern" Weisse und I.C.Fichte) oder von Hegels Zeitgenossen Krause (insgesamt ca. 50 bis 100 Autoren).

Man sucht sich Online die gewünschten Bücher aus (1-10 EUr das Stück) und erhält dann eine (oder mehrere) gebrannte CDs, in der jedes Buch in einem eigenen Verzeichnis liegt. In dem Verzeichnis sind dann alle Seiten des Buches als Bilddateien, wobei immer eine Doppelseite einer ca. 750 KB grosse JPEG Datei entspricht, die jeweils nach der Seitenzahl benannt ist. Es ist kein Programm dabei und die Texte liegen auch nicht in Textform vor. Trotzdem empfehlenswert, denn viele diese Bücher gibt es (zu bezahlbaren Preisen) nur hier.

Google Books und Archive.org

Bei http://books.google.com und http://archive.org kann man zudem eingescannte Bücher von Hegelianern des 19.Jahrhunderts als PDF kostenlos herunterladen.

Disclaimer

[Benutzer:Kai|Ich]] sollte vielleicht noch darauf hinweisen, das ich an keinem der genannten Produkte (auch nicht an denjenigen meiner Hamburger Hegelfreunde) finanziell beteiligt bin. Ich kriege also auch keine Provision o.ä. (Ich verdiene mein Geld als Mitarbeiter bei Siemens, nicht durch Verkäufe, Provisionen o.ä.).

Fazit und Empfehlung

Ich würde, wegen des günstigen Preises, des guten Programms, der Seitenangaben der Suhrkampausgabe und des vielen Materials, als erstes die CD von Direct Media empfehlen (bei 2001 oder bei eBay gibt es diese auch manchmal noch günstiger).

Wem der dort veröffentlichte Umfang der Hegelchen Werke nicht ausreicht, kann sich zur Ergänzung oder stattdessen die CD des Hegel Instituts kaufen, dann aber unbedingt die 2. Edition.

Wer sich hingegen professionell oder semiprofessionell mit Hegel beschäftigt, kommt stattdessen um die umfassende "Hegel im Kontext" Ausgabe von Infosoftware nicht herum, schon wegen der hier enthaltenen Texte, die es an anderer Stelle nicht in elektronischer Form gibt, muss aber mit mindestens 89 EUR (Studentenausgabe) bzw. 92 EUR (Downloadversion) auch vergleichsweise am tiefsten in die Tasche greifen.

Die Hegelposter der Hamburger Hegelianer sind in meinen Augen unverzichtbar als Hilfsmittel um einen Überblick über die Systematik / Architektur des Hegelschen Systems zu bekommen und gleichzeitig ein hübscher Wandschmuck (und sie sind nun sehr viel günstiger im Preis als früher: Systemposter 9,90 EUR, alle Poster zusammen für 19,90 EUR).

Wer, als etwas fortgeschrittener Student der Philosophie des 18. und 19. Jahrhunderts, Philosophiebücher sucht, die nicht auf der CD-ROM der Digitalen Bibliothek enthalten sind, insbesondere solche etwas abseits der Bestsellerlisten (die für einen kostengünstigen Reprint sorgen), wie etwa von Hegelschülern und unbekannteren Zeitgenossen, findet in den CD-ROMs von http://philosophiebuch.de eine günstige (oder bei http://books.google.com und http://archive.org gar eine kostenlose) Bezugsquelle.

Siehe auch

  • Buecher - Primär- und Sekundärliteratur zu Hegel