Hegel-System Wiki
Anmelden

Recht: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hegel-System Wiki
 
Zeile 27: Zeile 27:
 
* Gans 1819 "Über römisches Obligationenrecht" [http://hegel.net/gans/Gans1819-Ueber_roemisches_Obligationenrecht.pdf Volltext]
 
* Gans 1819 "Über römisches Obligationenrecht" [http://hegel.net/gans/Gans1819-Ueber_roemisches_Obligationenrecht.pdf Volltext]
 
* Gans "Das Erbrecht in weltgeschichtlicher Entwicklung"
 
* Gans "Das Erbrecht in weltgeschichtlicher Entwicklung"
 +
** Bd1 (1824) [http://hegel.net/gans/Gans1824-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd1.pdf Volltext]
 
** Bd2 (1825) [http://hegel.net/gans/Gans1825-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd2.pdf Volltext] [http://hegel.net/gans/Gans1825-Inhalt-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd2.pdf Inhalt]
 
** Bd2 (1825) [http://hegel.net/gans/Gans1825-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd2.pdf Volltext] [http://hegel.net/gans/Gans1825-Inhalt-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd2.pdf Inhalt]
 
** Bd3 (1829) [http://hegel.net/gans/Gans1829-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd3.pdf Volltext] [http://hegel.net/gans/Gans1829-Inhalt-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd3.pdf Inhalt]
 
** Bd3 (1829) [http://hegel.net/gans/Gans1829-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd3.pdf Volltext] [http://hegel.net/gans/Gans1829-Inhalt-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd3.pdf Inhalt]
 +
** Bd4 (1835) [http://hegel.net/gans/Gans1835-Das_Erbrecht_in_weltgeschichtlicher_Entwicklung-Bd4.pdf Volltext]
 
* Lassalle 1861 "Das System der erworbenen Rechte"
 
* Lassalle 1861 "Das System der erworbenen Rechte"
 
** Bd.1 [http://hegel.net/lassalle/Lassalle1861-Das_System_der_erworbenen_Rechte-Bd1.pdf Volltext] [http://hegel.net/lassalle/Lassalle1861a-Inhalt-Das_System_der_erworbenen_Rechte-Bd1.pdf Inhalt]
 
** Bd.1 [http://hegel.net/lassalle/Lassalle1861-Das_System_der_erworbenen_Rechte-Bd1.pdf Volltext] [http://hegel.net/lassalle/Lassalle1861a-Inhalt-Das_System_der_erworbenen_Rechte-Bd1.pdf Inhalt]
 
** Bd.2 [http://hegel.net/lassalle/Lassalle1861-Das_System_der_erworbenen_Rechte-Bd2.pdf Volltext] [http://hegel.net/lassalle/Lassalle1861b-Inhalt-Das_System_der_erworbenen_Rechte-Bd2.pdf Inhalt]
 
** Bd.2 [http://hegel.net/lassalle/Lassalle1861-Das_System_der_erworbenen_Rechte-Bd2.pdf Volltext] [http://hegel.net/lassalle/Lassalle1861b-Inhalt-Das_System_der_erworbenen_Rechte-Bd2.pdf Inhalt]
 
* Michelet 1866 "Naturrecht oder Rechtsphilosophie", Band1, 1.Teil [http://hegel.net/michelet/Michelet1866-Naturrecht_oder_Rechtsphilosophie-Bd1und2.pdf Volltext] [http://hegel.net/michelet/Michelet1866a-Inhalt-Naturrecht_oder_Rechtsphilosophie-Bd1.pdf Inhalt]
 
* Michelet 1866 "Naturrecht oder Rechtsphilosophie", Band1, 1.Teil [http://hegel.net/michelet/Michelet1866-Naturrecht_oder_Rechtsphilosophie-Bd1und2.pdf Volltext] [http://hegel.net/michelet/Michelet1866a-Inhalt-Naturrecht_oder_Rechtsphilosophie-Bd1.pdf Inhalt]

Aktuelle Version vom 17. März 2009, 08:06 Uhr

zurück zu Hegel-System.de

http://hegel-system.de/de/d321.htm

Stellung im System

System der Wissenschaften
|--Logik
|--Natur
|--Geist
   |--Subjektiver Geist
   |--Objektiver Geist
   |  |--Recht    <--- Sie sind hier!
   |  |   |--Eigentum 
   |  |   |--Vertrag 
   |  |   |--Recht - Unrecht 
   |  |--Moralität 
   |  |--Sittlichkeit
   |--Absoluter Geist

Erläuterung

In der Stufe des "abstrakten Rechtes" hat Hegel abstrakte Prinzipien entwickelt, die sich daraus ergeben, dass ein Mensch sich im Äusseren verwirklichen will:

  • er muss sich auf die Natur beziehen, diese in Besitz zu nehmen und seinen Zwecken unterwerfen (konsumieren, umformen, als Mittel für weitere Zwecke nehmen usw (Besitz, Eigentum)
  • er muss sich mit anderen Menschen einigen, deren Willen ebenfalls als berechtigt anerkennen, insofern auch deren Sphäre anerkenne, mit ihnen zu Vereinbarungen kommen usw. (Vertrag)

Das abstrakte Recht hat den Mangel, dass in ihm von den sozialen Verhältnissen der Menschen, aus denen sie miteinander in Verbindung treten, und damit auch die konkreten Inhalte ihrer Willen, ihre konkreten Zwecke, nicht berücksichtigt werden, von diesen abstrahiert wird (darum abstraktes Recht).

Werke der Hegelschule dazu